Fandom

Die ungarische Sprache Wiki

Die Bildung des Plurals

200Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Allgemeines

Mögen viele ungarische Substantive auch noch so fremdartig für deutsche Worte, und mögen manche ins Ungarische eingeflossenen Begriffe des Zeitgeistes uns dafür umso bekannter vorkommen: sie alle werden radikal der ungarischen Grammatik unterworfen, auch was die Bildung der Mehrzahl angeht - insofern diese Sinn macht.

Und das ist im Ungarischen auch weitaus einfacher zu bewerkstelligen als im Deutschen. Denn im Gegensatz zum Deutschen ist es im Ungarischen durchaus möglich, die Mehrzahlbildung grob mit einem Satz zu beschreiben:

Es gibt im Ungarischen nur ein Suffix für die Mehrzahl. Und das ist das -k.


Dazu zunächst einmal ein paar Beispiele:

SINGULAR PLURAL
nap (der Tag) napok (die Tage)
újság (die Zeitung) újságok (die Zeitungen)
ország (das Land) országok (die Länder)
város (die Stadt) városok (die Städte)
lakás (die Wohnung) lakások (die Wohnungen)
egyetem (die Universität) egyetemek (die Univsersitäten)
ember (der Mensch) emberek (die Menschen)
hely (der Platz) helyek (die Plätze)
kérdés (die Frage) kérdések (die Fragen)
különbség (der Unterschied) különbségek (die Unterschiede)
gyümölcs (das Obst) gyümölcsök (die Obstsorten)
könyv (das Buch) könyvek (die Bücher)

Es spielt also wirklich keine Rolle, mit welchem Substantiv man es zu tun bekommt, die Mehrzahl wird immer mit dem -k gebildet.

Vokalischer Wortauslaut

Ganz einfach ist die Bildung der Mehrzahl bei Substantiven, die auf einen Vokal enden. Hier wird das -k einfach angefügt. Sollten die Endvokale "a" oder "e" sein, dann werden sie im Plural gedehnt.

SINGULAR PLURAL
tábla (die Tafel) táblák (die Tafeln)
tanuló (der Schüler) tanulók (die Schüler)
fecske (die Schwalbe) fecskék (die Schwalben)
fa (der Baum) fák (die Bäume)


So schwer ist das also gar nicht.



Die v-Stamm-Substantive

Von der vorher genannten Regelung gibt es nur ganz wenige Ausnahmen.
Es handelt sich dabei um die einsilbigen sogenannten v-Stamm-Wörter, die auf ó, ő und ű enden.


SINGULAR PLURAL
(der See) tavak (die Seen)
(das Pferd) lovak (die Pferde)
(der Stein) kövek (die Steine)
(das Gras) füvek (die Gräser)
(der Stamm) tövek (die Stämme)
(das Werk) művek (die Werke)


Das v taucht also immer in den Pluralformen auf.
Wahrscheinlich war es im Singular der Wörter ursprünglich einmal enthalten, ist dann aber der besseren Aussprache wegen weggefallen.

Übrigens scheint es fast so, als ob die ungarische Sprache große Achtung vor Werken jeglicher Art hat, denn im Gegensatz zu allen anderen v-Stämmen wird hier der Stammvokal nicht verkürzt.

Ebenfalls zu dieser Gruppe gehört auch "das Wort".
Wir kennen es ja aus dem Deutschen, wo sowohl die Pluralform "Worte" als auch "Wörter" existiert.

Der ungarische Ausdruck für "Wort" ist szó. Und hier hat man nun die Auswahl zwischen den Pluralformen szók und szavak.
Allerdings ist szavak gebräuchlicher.

Konsonantischer Wortauslaut

Für die Bildung der Mehrzahl von Substantiven mit Konsonanten im Auslaut ist dagegen schon ein wenig Vorwissen nötig, nämlich über die Vokalharmonie.

Da es zu unaussprechlichen Kombinationen käme, würde man das -k direkt an einen Endkonsonanten anhängen, kommt ein sogenannter Bindevokal ins Spiel. Und dieser richtet sich nach der Vokalharmonie.


Tiefvokalische Substantive

Dazu hier noch einmal ein Teil der Eingangs genannten Beispiele:

SINGULAR PLURAL
nap (der Tag) napok (die Tage)
újság (die Zeitung) újságok (die Zeitungen)
ország (das Land) országok (die Länder)
város (die Stadt) városok (die Städte)
lakás (die Wohnung) lakások (die Wohnungen)


Es handelt sich in allen Fällen um tiefvokalische Substantive.

Und was fällt beim Betrachten der Mehrzahlformen auf?

Richtig! Vor dem -k taucht jedesmal ein o auf. Das o ist also für die meisten tiefvokalische Substantive der Bindevokal zur Bildung der Mehrzahl.


Wohlgemerkt, für die meisten Substantive ist es ein o.
Denn es gibt Ausnahmen, die als Bindevokal ein a verlangen.


SINGULAR PLURAL
toll (die Feder) tollak (die Federn)
úr (der Herr) urak (die Herren)
híd (die Brücke) hidak (die Brücken)
ház (das Haus) házak (die Häuser)


Es handelt sich bei diesen Ausnahmen ausschließlich um einsilbige Wörter.

Hochvokalische Substantive

Wie sieht das Ganze nun bei den hochvokalischen Worten aus, die auf einen Konsonanten enden?
Auch hierzu noch einmal die Eingangs erwähnten Beispiele:

SINGULAR PLURAL
egyetem (die Universität) egyetemek (die Universitäten)
ember (der Mensch) emberek (die Menschen)
hely (der Platz) helyek (die Plätze)
kérdés (die Frage) kérdések (die Fragen)
különbség (der Unterschied) különbségek (die Unterschiede)
gyümölcs (das Obst) gyümölcsök (die Obstsorten)
könyv (das Buch) könyvek (die Bücher)


Augenscheinlich ist für die meisten dieser Worte das e der Bindevokal.

Und dem ist auch so.


Eine Ausnahme hiervon machen die Substantive, die in der letzten Silbe einen der ö- oder ü-Laute haben.

In diesem Falle nämlich (siehe gyümölcs - gyümölcsök) tritt als Bindevokal ein "ö" auf.


Also e für alle hochvokalischen Substantive, mit Ausnahme derjenigen, die einen Umlaut in der Endsilbe haben, die dann ein ö als Bindevokal erhalten?

FAST!
Denn etwa 20 einsilbe Worte, die einen Umlaut als Stammvokal haben, wollen doch lieber ein e als Bindevokal.
Siehe: könyv - könyvek

Nun ja, da muss man durch, aber so schwer ist das nicht. Denn das berühmte "Gefühl für die Sprache" ist im Ungarischen zumeist der Gebrauch des richtigen Bindevokals. Und dieses Gefühl stellt sich recht schnell rein. Außerdem wird in den Wörterbüchern der Bindevokal stets angegeben.

Die wirklich schwierigen Ausnahmen kommen erst noch :-)

Ausnahmefälle: Stammvokalverkürzungen

Es gibt nämlich eine Gruppe von rund 60 ein- und zweisilbigen Wörtern, bei denen tritt eine Vokalverkürzung im Wortstamm auf, wenn es auf die Mehrzahlbildung ankommt.

SINGULAR PLURAL
madár (der Vogel) madarak (die Vögel)
úr (der Herr) urak (die Herren)
híd (die Brücke) hidak (die Brücken)
egér (die Maus) egerek (die Mäuse)


... und das war noch längst nicht alles...


Ausnahmefälle: Stammvokalausfall

Denn eine Gruppe von rund 110 zweisilbigen Worten mag es noch etwas extremer: hier fällt dann gleich ein Stammvokal weg, wenn die Mehrzahl gebildet wird.

SINGULAR PLURAL
torony (der Turm) tornyok (die Türme)
ökör (der Ochse) ökrök (die Ochsen)
hatalom (die Macht) hatalmak (die Mächte)
veszedelem (die Gefahr) veszedelmek (die Gefahren)


Zu dieser Gruppe von Worten zählen all jene Substantive, die mit Hilfe des Suffixes -alom/-elem gebildet werden.
Es handelt sich dabei um Sammelbegrife und Abstrakta, die zumeist aus Verben abgeleitet werden.

Ausnahmefälle: Stammvokalausfall und Konsonantentausch

Ja, und zu guter Letzt noch drei Fälle, die nun wirklich aus dem Rahmen fallen, aber auch recht selten auftauchen.

SINGULAR PLURAL
teher (die Last) terhek (die Lasten)
kehely (der Kelch) kelyhek (die Kelche)
pehely (der Flaum) pelyhek


Es tritt also zum einen ein Vokalausfall auf, zum anderen auch noch ein Vertauschen von zwei Konsonanten.




All diese Regelungen muten sicher ein wenig komplex an, nachdem sie jetzt hier so aufgelistet wurden.
Aber mit Ausnahmen muss man in jeder lebenden Sprache leben, es sei denn, man hat es mit Esperanto zu tun.


Also nochmal eine kurze Zusammenfassung:


Vokalisch auslautende Substantive bilden die Mehrzahl durch Anhängen des -k.
Ein -a oder -e im Auslaut wird zum -á- bzw. -é-.
Ausnahmen: die v-Stämme.


Konsonantisch auslautende Substantive benötigen einen Bindevokal, der sich nach der Vokalharmonie richtet:

Tiefvokalische Substantive nehmen in der Regel das -o- als Bindevokal. Ausnahmefälle benutzen ein -a-.

Hochvokalische Substantive nehmen in der Regel ein -e- als Bindevokal. Sollte die Endsilbe einen Umlaut beinhalten, ist der Bindevokal fast immer ein -ö-.

Achtung bei ein- und zweisilbigen Substantiven, die ihren Stammvokal verkürzen oder sogar wegfallen lassen!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki